In dieser Übung nutzen wir den Editor von Open Roberta. Stelle sicher, dass in deiner Programmierumgebung oben rechts dieses Bild zu sehen ist. Den Editor findest du auf unserer Website oben in der Navigation unter: Los geht's - Editor.

Erste Schritte: Entscheidungen

Verzweigungen innerhalb eines Programmes können nicht nur von Eingaben abhängig gemacht werden, sondern auch von anderen Bedingungen. So kann zum Beispiel ein Orakel erstellt werden, welches zufällig einen traurigen oder einen fröhlichen Smiley zeigt:

1Wenn, dann Beziehung

Die Aktionen, die rechts neben mache stehen, werden nur dann ausgeführt, wenn die Bedingung rechts neben wenn erfüllt ist.

In diesem Fall wird das Herz nicht auf dem LED Raster zu sehen sein, da die Variable Entscheidung nicht gleich 1 ist.
Den wenn...mache Block findest du im Menü Kontrolle.

2So geht es weiter

Nach dem wenn...mache Block geht das Programm auf jeden Fall weiter, egal ob die Bedingung zuvor erfüllt wurde oder nicht.

Da auch hier die Bedingung im warte...bis Block nicht erfüllt ist, wird bei Programmstart nur die Note auf dem LED Raster angezeigt.

3Verzweigung

Wenn du den wenn...mache Block ausklappst, wird zuerst die erste wenn Bedingung überprüft, sollte diese nicht erfüllt sein wird die zweite sonst wenn Bedingung überprüft. Es werden nur die Aktionen ausgelöst, bei denen die zugehörige Bedingung erfüllt ist.

Klicke auf das + links neben wenn, um den wenn...mache Block auszuklappen.
Bei diesem Programm wird also mit 50%iger Wahrscheinlichkeit entweder ein glücklicher oder ein trauriger Smiley auf dem LED Raster angezeigt.