HIER FINDEN SICH UNSERE PARTNER UND SPONSOREN

Wollen Sie das Projekt ebenfalls unterstützen und dabei helfen die digitale Bildung in Deutschland voran zu bringen? Dann nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf.


google

Google

Zusammen mit der von uns geförderten Plattform Open Roberta von Fraunhofer ist es spielerisch einfach, per Web-Browser eigene Programme für den „mini“ zu entwickeln und damit wichtige Fähigkeiten für die Jobs der Zukunft zu erlernen.
Dr. Wieland Holfelder, Leiter des Münchner Entwicklungszentrums von Google

Google wird den Einsatz des minis in weiteren Bundesländern unterstützen, darüber hinaus wurde der mini in die Open Roberta Plattform des Fraunhofer-Instituts IAIS integriert.


cornelsen

Cornelsen Verlag

Ein technologisches Grundverständnis ist neben Lesen, Schreiben, Rechnen eine der wichtigsten Kompetenzen für den persönlichen und beruflichen Erfolg im 21. Jahrhundert. Calliope gibt Grundschulkindern die wunderbare Möglichkeit, ihre Neugier auf die Welt auszuleben, zu experimentieren und Technologie aktiv zu nutzen. Cornelsen unterstützt das Calliope-Projekt, weil uns die digitale Bildung von Lernenden in allen Dimensionen wichtig ist.
Mark van Mierle, CEO Cornelsen Verlag

Der Cornelsen Verlag entwickelt Schulmaterialien für den Einsatz des Calliope mini im Unterricht. Außerdem können minis im Cornelsen Shop ab jetzt vorbestellt werden: mini bestellen.


sap

SAP SE

„Eine erfolgreiche digitale Transformation erfordert nicht nur technische Lösungen, sondern verändert auch die Art und Weise, wie wir lernen. Hier gibt es zwei wesentliche Handlungsfelder: digitale Kompetenzen bereits früh fördern und neue, digitale Lernmethoden in Schulen, Universitäten und der beruflichen Weiterbildung etablieren. Nur so können wir sicherstellen, dass auch der Nachwuchs für zukünftige Anforderungen gerüstet ist.“
Bernd Leukert, Mitglied des Vorstands der SAP SE

SAP SE stellt Onlinekursen bei openSAP, der offenen Lernplattform für MOOCs (Massive Open Online Courses) zur Verfügung. Hier werden sich Lehrerinnen und Lehrer für den mini weiterbilden, und in der zugehörigen Community austauschen können.


bosch

BOSCH

„Wer lernt, wie IT funktioniert, kann auch im digitalen Alltag verantwortungsvoll und selbstbewusst handeln. Unsere Kinder gestalten die vernetzte Welt von morgen. Deshalb sollten sie sich IT frühzeitig spielerisch erschließen können. Das eröffnet ihnen spannende Berufsperspektiven und fördert zugleich Deutschlands Zukunftsfähigkeit. Calliope leistet dazu einen wichtigen gesellschaftlichen Beitrag.“
Christoph Kübel, Geschäftsführer und Arbeitsdirektor der Robert Bosch GmbH

Bosch stellt Teile der Hardware für Calliope mini umfangreich zur Verfügung. Dabei handelt es sich um einen 9-Achsen-Orientierungssensor (BMX055). Dieser bietet durch die Kombination von drei Sensoren, welche die Beschleunigung, Rotation und das Erdmagnetfeld messen, verschiedene Einsatzmöglichkeiten im Unterricht.


nxp

NXP

NXP unterstützt die erste Produktionstranche mit der kostenlosen Beistellung des Kinetis MKL26Z128VFM4.


nordic

Nordic Semiconductor

Der Hauptprozessor wird von der Firma Nordic Semiconductor für die erste Produktionstranche kostenfrei gestellt.


wuerth

Würth Elektronik

Die Würth Elektronik eiSos GmbH & Co. KG unterstützt und sichert als ein weltweit agierendes Familienunternehmen die starke Position des Standorts Deutschland im globalen Wettbewerb durch die Förderung von Unternehmertum und Bildung.

Würth unterstützt das Bemühen der Calliope gGmbH um eine frühe Förderung von digitalen Kompetenzen durch Beistellungen von passiven Bauelementen für den mini.


openroberta

Roberta® - Lernen mit Robotern

Ziel der Roberta-Initiative ist es, bereits seit 2002, das Interesse und die Motivation von Kindern, insbesondere von Mädchen, für Informatik, Technik und Naturwissenschaften nachhaltig zu fördern. 2014 entwickelte die Initiative das „Open Roberta® Lab“ in Kooperation mit Google.

Mit der grafischen Programmiersprache „NEPO®“ erstellen Mädchen und Jungen kinderleicht Programme für den Calliope mini.


telekomstiftung

Deutsche Telekom Stiftung

Die Deutsche Telekom Stiftung unterstützt mit ihrem Projekt Digitales Lernen Grundschule sechs Universitäten bei der Entwicklung und Erprobung von Konzepten für den produktiven Einsatz digitaler Medien im Grundschulunterricht. Der Calliope Mini wird im Rahmen dieser pädagogischen Entwicklung eingebracht, damit er künftig ein Modul des Unterrichtsalltags wird. Darum werden sich unsere Partner die Universität und das Landesinstitut für Schule in Bremen kümmern.
Professor Dr. Wolfgang Schuster, Vorsitzender der Deutsche Telekom Stiftung

Die Telekom Stiftung wird den mini in Kooperation mit dem Projekt Digitales Lernen Grundschule in Bremen einführen, weiterhin unterstützt sie den mini mit Fortbildungen für Lehrerinnen und Lehrer


microsoft-logo_cmyk_c-gray

Microsoft

„Programmieren muss neben Lesen, Schreiben und Rechnen zu einer vierten Kulturtechnik der digitalen Gesellschaft werden. Basierend auf der von Microsoft entwickelten Open Source Programmierumgebung „pxt.io“, können mit dem Calliope mini alle Kinder spielerisch programmieren lernen. Mit den neuen Lehrinhalten für den Calliope unserer Initiative Code your Life unterstützen wir in ganz Deutschland die Umsetzung in Grundschulen.“
Sabine Bendiek, Vorsitzende der Geschäftsführung, Microsoft Deutschland

Microsoft hat die pxt Plattform zur Verfügung gestellt und nimmt den Calliope mini in ihr Projekt Code your Life auf.


wissensfabrik

Wissensfabrik

Der mini wird Teil des Wissensfabrik-Projektes IT2School. So wird ein didaktisches Konzept für den Einsatz des Micro-Controllers im Unterricht entwickelt und ein neues IT2School Modul erstellt.


up

urbn pockets

Entwicklung der Programmier Lern-App für mobile Endgeräte.


beiratbmwi

Beirat junge digitale Wirtschaft

Der Beirat junge digitale Wirtschaft im BMWi hat das Projekt von Anfang an gefördert und begleitet.


buw

Bergische Universität Wuppertal

Prof. Ludger Humbert: fachliche Begleitung & Entwicklung von Lehrmaterialien.


flaneur

Flaneur Design

Produktdesign & Formgebung


ggs

GGS Mommsenstrasse

Bernd Poloczek: fachliche Begleitung & Entwicklung.